Klassik

Bachgemeinde Wien


Es kommt eine frohe Zeit

Seit 1913 zählt die Bachgemeinde Wien, die von dem philharmonischen Oboisten Alexander Wunderer gegründet wurde, zu den renomierten Wiener Musikinstitutionen.

Selbstverständlich steht die Pflege der Werke Johann Sebastian Bachs nach wie vor im Mittelpunkt ihrer Konzertgestaltung, daneben gelangen aber auch immer wieder bedeutende Werke von Schütz, Händel, Mozart, Brahms, Bruckner u.a. zur Aufführung.

Im Jahr 1938, in dem Prof. Julius Peter die Leitung der Bachgemeinde Wien übernahm, war auch die Geburtsstunde unseres vereinseigenen Chores (damals Madrigalchor), da bis dahin nur ein Instrumentalensemble bestand. Seitdem begann auch die Aufführung der großen Werke der Chorliteratur durch die Bachgemeinde.

Nach Prof. Julius Peter lenkten Prof. Hermann Furthmoser (1972-1985) und Kantor Martin Rieker (1986-1987) die musikalischen Geschicke des Vereins, seit 1988 ist Prof. Wolfgang Gabriel der künstlerische Leiter.
Unter seiner Stabführung standen die Messe in h-moll, die "Johannes-" und die "Matthäus-Passion", das "Weihnachts-Oratorium", das "Oster-Oratorium" und das "Magnificat" sowie weltliche und geistliche Kantaten und Motetten von J. S. Bach, der "Messiah" von G. F. Händel, die "Johannes-Passion" und die "Weihnachtshistorie" von H. Schütz, "Die Schöpfung" von J. Haydn, die Messe in c-Moll und das Requiem von W. A. Mozart, "Ein deutsches Requiem" von J. Brahms sowie "Messe de Requiem" von G. Faure auf dem Programm. Im Sommer 2002 wurde der "Messiah" von G. F. Händel im Rahmen eines Gastauftrittes in der Basilika von Vezelay (Frankreich), begleitet vom Orchester Camerata de Bourgogne, unter Gabriels Leitung mit großem Erfolg aufgeführt. Im Jahr 2003 beging die Bachgemeinde ihr 90-Jahr-Jubiläum mit einem Festkonzert im Schubert-Saal, bei dem drei achtstimmige Motetten und zwei Brandenburgische Konzerte von J. S. Bach zur Aufführung gelangten.
Im Jahr 2005 fanden ein Konzert der Ehrenmitglieder der Bachgemeinde Wien mit Werken von H. Schütz, G. Ph. Telemann, G. F. Händel, A. Vivaldi, K. Ditters von Dittersdorf und F. Mendelssohn-Bartholdy und gemeinsam mit dem Mödlinger Gesang-Verein zwei Aufführungen des "Deutschen Requiems" von J. Brahms statt. Zuletzt brachten wir Chöre aus Mozarts "Lucio Silla", "Thamos", und "Idomeneo" zur Aufführung.


Vergangene Termine