Alte Musik · Klassik

Bach Consort Wien


Bach Consort Wien
Rubén Dubrovsky Leitung und Colascione
Dorothee Oberlinger Blockflöte
Vittorio Ghielmi Viola da gamba

Programm
Johann Sebastian Bach Brandenburgisches Konzert Nr. 2 F-Dur, BWV 1047
Brandenburgisches Konzert Nr. 4 G-Dur, BWV 1049
Brandenburgisches Konzert Nr. 6 B-Dur, BWV 1051
Georg Philipp Telemann Konzert für Altblockflöte, TWV 51:C1 Doppelkonzert für Blockflöte und Viola da gamba TWV 52:a1
Jean-Baptiste Forqueray Pièces À Trois Violes

Bach Consort Wien
Gegründet im Jahre 1999, entwickelte sich das Bach Consort Wien unter der Leitung von Ruben Dubrovsky rasch zu einem der bedeutendsten Barock-Ensembles Österreichs.

Es konzertierte bei zahlreichen Festivals und in Konzerthäusern wie dem Wiener Musikverein, Theater an der Wien, Wiener Konzerthaus, OsterKlang, styriarte, Mozarteum Salzburg, Palais Esterhazy Eisenstadt, Brucknerhaus Linz, bei den Barocktagen Stift Melk, den Händelfestspielen Halle, dem Festival Rhein Vokal, in Schwetzingen (D), Winterthur (CH), Ancona (I), Zagreb, bei den Barockabenden Varaždin (HR), bei Via Stellae/Santiago de Compostela, im Palau de la Musica Valencia und Barcelona (E) und beim Estoril Festival (P).

Seinem kammermusikalischen Ursprung ist das Bach Consort Wien bis heute treu geblieben. Konzertmeisterin Agnes Stradner vereint die Kernmitglieder zu vielfältigen Kammermusikbesetzungen.


Vergangene Termine