Alte Musik · Klassik

Bach Collegium München, Münchener Bach-Chor


Ein bestens eingespieltes Ensemble aus München interpretiert insgesamt drei Mal eines der ergreifendsten Werke der geistlichen Musik im Großen Festspielhaus.

Bach Collegium München
Münchener Bach-Chor
Jugendchor des Münchener Bach-Chors
Johannette Zomer Sopran
Bettina Ranch Alt
Christoph Genz Tenor
Stephan Loges Bass
Jochen Kupfer Christus

Lothar Odinius Evangelist Hansjörg Albrecht Cembalo & Dirigent
http://www.bachcollegium.de/

In der Musik gelten neben den drei Passionen von Heinrich Schütz und jenen der Bach-Söhne vor allem die Johannes-Passion und die Matthäus-Passion von Johann Sebastian Bach als die bedeutendsten Erzählungen der Passion Christi.

Als Johann Sebastian Bach 1727 in der Karfreitagsvesper der Leipziger Thomaskirche zum ersten Mal seine Matthäus-Passion aufführte, war die Gemeinde jedoch irritiert. Die große Besetzung mit Solisten, doppeltem Chor und Orchester, die technische und kompositorische Meisterschaft und die überwältigende Ausdruckskraft übertraf alles bis dahin Vorstellbare. Die Matthäuspassion ist das umfangreichste Werk Bachs und stellt zweifelsfrei einen Höhepunkt in seinem Schaffen dar. Er schrieb sie für zwei Chöre und zwei Orchester und so symbolisieren wohl nur wenige musikalische Werke die versöhnende Kraft der Musik besser als Bachs Matthäus-Passion.

In eindringlichen Rezitativen und Arien erzählt Bach die Leidensgeschichte Jesu. Durch die doppelchörige Anlage erzeugt er phantastische Klangwirkungen, wenn in den insgesamt vierzehn Chorälen das dramatische Geschehen auf seinen Höhepunkt zusteuert. Allerdings war man sich nicht sicher, ob die fast opernhafte Zeichnung von Handlung und Personen überhaupt in den kirchlichen Rahmen passt. Nur wenige Aufführungen folgten, und bald war das Werk ganz vergessen. Erst hundert Jahre später machte Felix Mendelssohn-Bartholdy mit der ersten Wiederaufführung seit Bachs Tod eine Begegnung mit dem Werk möglich und läutete eine Bach-Renaissance ein, die bis heute ungebrochen anhält.

Ein bestens eingespieltes Ensemble aus München interpretiert insgesamt drei Mal eines der ergreifendsten Werke der geistlichen Musik im Großen Festspielhaus. Das vor 35 Jahren gegründete Bach Collegium München hat sich seit seinem Bestehen international einen großen Namen erspielt. Das Orchester arbeitet regelmäßig mit dem Münchener Bach-Chor und dem für einen Grammy nominierten Organisten und Dirigenten Hansjörg Albrecht zusammen. Der von der Bachikone Karl Richter gegründete Chor ist seit zwei Generationen Legende und Institution des Münchner Musiklebens und der Bachinterpretation. In allen Musikmetropolen der Welt feierte der Münchener Bachchor große Erfolge. Bereits 2006 geriet die gemeinsame Aufführung von Bachs Matthäus-Passion in der Münchner Philharmonie, die auch vom Bayerischen Rundfunk live gesendet wurde, zum Triumph.

  • +43-662-845346

Vergangene Termine