Alte Musik · Klassik

Bach Collegium Japan


Seit seiner Gründung vor 25 Jahren besteht das zentrale Anliegen des Bach Collegium Japan darin, die Welt mit möglichst authentischen Interpretationen von Kompositionen des Barock zu bereichern.

Im Fokus stehen dabei zumeist die religiösen Werke seines berühmten Namenspatrons. Lang ersehnt, wird das japanische Originalklangensemble unter dem Dirigat seines künstlerischen Leiters und Gründers Masaaki Suzuki im Wiener Konzerthaus gastieren. Aufgeführt werden zwei Kirchenkantaten und das einzige Magnificat des Thüringer Meisters. Ein Muss für alle Liebhaberinnen und Liebhaber historischer Aufführungspraxis!

Interpreten:

Bach Collegium Japan

Hana Blažíková, Sopran

Joanne Lunn, Sopran

Robin Blaze, Altus

Colin Balzer, Tenor

Dominik Wörner, Bass

Masaaki Suzuki, Dirigent

Programm:

Johann Sebastian Bach

Ich hatte viel Bekümmernis BWV 21 (1714 vor?)

Vergnügte Ruh, beliebte Seelenlust BWV 170 (1726)

Magnificat D-Dur BWV 243 (1732-1735 ca.)


Vergangene Termine