Diverse Musik

Axel Zwingenbergers Boogie Woogie News


Die internationale Boogie Woogie-Szene steht in voller Blüte und Wien ist seit der legendären Boogie Woogie Session '76 eine Hochburg dieser drivenden, dynamischen Klaviermusik. Axel Zwingenberger, heute Leitfigur der Boogie Woogie-Welt, bringt Neues ins Metropol: drei international gestandene Pianisten, die noch nie in Wien gastiert haben.

STEVE "Big Man" CLAYTON stammt aus Birmingham, ist ein dynamischer Blues- und Boogie Woogie-Pianist und hervorragender Blues-Shouter. Mehrfach wurde er in England als "Blues-Pianist des Jahres" ausgezeichnet und erhielt 2015 den "Pinetop Award" als Boogie Woogie-Entertainer des Jahres. Steve lebt in der Rhythm And Blues-Tradition und verkörpert die partygeschwängerte Lebensfreude dieser Musik.

JÖRG HEGEMANN ist seit den frühen 1980er Jahren in der deutschen Boogie Woogie- und Bluesszene aktiv. Zunächst mit Quartett, den "Chicago Four", eiferte er den Aufnahmen nach, die Axel Zwingenberger mit dem Blues-Shouter Big Joe Turner gemacht hatte. In der Folge wurde die Boogie-Legende Albert Ammons zu Jörgs großem Vorbild. Mit vollem physischen Einsatz taucht Jörg in dessen wuchtige und volltönende Spielweise ein und reißt das Publikum mit seinen schweißtreibenden Interpretationen von den Sitzen.

JO SCHUMACHER liebt die Klangschönheit ausgefeilter Harmonien, die besonders seine feinfühligen Bluesinterpretationen auszeichnen. In Bremen ansässig, wurde er ebenfalls in den 1980er Jahren in den Bann des Blues und Boogie Woogie gezogen. Seitdem spielt er diese Musik mit Leidenschaft und Feeling. Er gehört zu den Mitbegründern des "Pinetop Award", des deutschen Boogie Woogie-Preises, der 2015 zum vierten Mal in verschiedenen Kategorien verliehen wurde. Jo Schumachers Musik lebt von der inneren Ruhe ihrer Bluesverwurzelung, kann aber genauso explosiv durchstarten wie die seiner Kollegen, die dem Publikum im Metropol einheizen werden.

AXEL ZWINGENBERGER ist unermüdlich als "globaler Boogie Woogie-Botschafter" unterwegs. Die in den letzten 40 Jahren von ihm auf internationalen Konzertbühnen gespielten Klaviere sind nicht mehr zu zählen. Pianisten auf der ganzen Welt eifern inzwischen seiner Musik nach, die für viele zur "Einstiegsdroge" für Boogie Woogie wurde. Es ist ihm wichtig, dass diese Musik auf hohem Niveau weiterlebt, wofür seine ?Boogie Woogie News? im Metropol einen neuen Markstein setzen werden.

Axel Zwingenberger freut sich sehr, diese drei hochkarätigen Boogie Woogie- und Blues-Protagonisten in Wien präsentieren zu können, die ein außergewöhnliches Gipfeltreffen der aktuellen Szene zelebrieren werden.


Vergangene Termine