Kunstausstellung

Avramids und Schüler


Das Werk Joannis Avramidis ist einzigartig. Meist sind es strenge, kompromisslose Skulpturen, mitunter in Figurengruppen eng aneinander geschmiegt.

Joannis Avramidis studierte von 1945-1949 an der Akademie der bildenden
Künste in Wien Malerei bei Robin Christian Andersen. Eher zufällig wurde sein
bildhauerisches Talent von Fritz Wotruba entdeckt, was dazu führte, dass Avramidis
1953 wieder an die Akademie zurückkehrte, um bis 1956 Bildhauerei zu studieren
und später selbst 25 Jahre lang an dieser zu unterrichten.

Die unterschiedlichen Entwicklungen seiner Schüler dürfen wir nun am Werk von fünf
meisterhaften Bildhauern beleuchten, die seit der Akademiezeit eng miteinander
verbunden sind:
Lois ANVIDALFAREI, Magnus PÖHACKER, Giovanni RINDLER,
Florian SCHAUMBERGER und Albrecht ZAUNER.


Vergangene Termine