Pop / Rock · Singer-Songwriter

Avec



Neue Termine! Avec geht endlich wieder auf große Tour in Österreich.

Die besten Lieder basieren nicht selten auf den besten Geschichten. Und die sind im besten Fall wahr: Seit 2015 Avecs erste EP "Heartbeats” erschienen ist, rüttelt die junge österreichische Musikerin am Bild dessen, was man über zutiefst ehrliche Popmusik zu wissen geglaubt hat.

Die erste, sehr erfolgreiche Single "Granny” hat den Weg zum jugendlich-melancholischen Debütalbum "What If We Never Forget” geebnet. Es wurde mit mehreren Nominierungen bei den Austrian Amadeus Music Awards (unter anderem "Künstlerin des Jahres” und "Best Sound”) belohnt: ein erstes, starkes Folkpop-Statement, reduziert, kraft- und eindrucksvoll.

Wie es dazu kam? Nachdem Avec erste Songs daheim mit ihrem Handy aufgenommen und auf Soundcloud hochgeladen hat, hat die Entdeckung nicht lang gedauert. Der Rest ist eine fabelhafte (Musik)Geschichte, die 2018 mit dem zweiten Album "Heaven/Hell” weitergeschrieben wurde. Mehr Kanten, mehr inhaltliche Klarheit, mehr Pop.

Mittlerweile tourt Avec mit großer Liveband – und das von Frankreich bis Belgien, von Deutschland bis Portugal. Die "Heaven/Hell”-Tour war in Österreich gänzlich ausverkauft. Gegipfelt hat alles schließlich dort, wo sich jährlich die neuesten, besten jungen Acts Europas versammeln: Am Eurosonic Norderslaag Festival in Groningen, Niederlande. 2019 gewinnt Avec ebenda in der Kategorie "Singer/Songwriter” bei den festivalintern verliehenen "Music Moves Europe Talent Awards”.

2020 hat Avec ihr drittes Album "Homesick“ veröffentlicht. "I Don't Pray" – der neueste Single-Release – hätte ursprünglich jedoch nie veröffentlicht werden sollen. Zu privat und zu persönlich ist der Stoff. Denn "I Don’t Pray“ handelt vom tragischen Tod ihres geliebten Onkels, der Anfang 2020 viel zu früh mit 42 Jahren aus dem Leben gerissen wurde. Nun mit einem Jahr zeitlichem Abstand war Avec jedoch in der Lage den höchst emotionalen Song neu zu betrachten und kam zur Einschätzung diesen doch zu veröffentlichen und zu versuchen, damit auch die Trauerarbeit abzuschließen. Aus der ersten Akustikversion schälte die Musikerin in ihrer unnachahmlichen Manier eine komplett arrangierte Gänsehautnummer. Avec gelingt das Kunststück mit meisterhafter Leichtigkeit – getarnt hinter einer eingängigen Melodie – das schwere Thema Tod im Popformat zu vermitteln und so ihrem geliebten Onkel ein unsterbliches Denkmal zu setzen. Er wäre sicher stolz auf seine Nichte, die in ihrer dunkelsten Stunde Größe bewiesen hat.

Lieder, Intentionen, KünstlerInnen zu beschreiben, ist keine einfache Angelegenheit. Bei Avec aber schon: denn Musik ist immer dann am besten, wenn sie nicht aus dem Wollen, sondern aus dem Müssen entsteht – so war es bei "I Don't Pray" und so ist es bei allen anderen Werken der Ausnahmemusikerin Avec.

  • Fr., 02.07.2021

    20:00

  • So., 04.07.2021

    20:00

  • Mo., 02.05.2022

    20:00
  • Di., 03.05.2022

    20:00
  • Mi., 04.05.2022

    20:00
  • Do., 05.05.2022

    20:00
  • So., 29.05.2022

    18:00