Klassik

Austrian Symphonic Project


2015 würde sich der Geburtstag von Friedrich Gulda zum 85. Mal jähren. Diesem großen Österreicher wird ein Konzertabend gewidmet. In Zusammenarbeit mit österreichischen Jazzgrößen unter der Leitung von Herbert Pichler und Paul Gulda als Solisten, wird ein kurzweiliges Programm zu hören sein, das in Friedrich Guldas "Concerto for myself" mündet.

An Friedrich Gulda erhitzten sich die Gemüter. Der als Genie und Exzentriker geltende Musiker konnte sein Publikum immer wieder überraschen, begeistern und schockieren. Für die einen war er ein Abtrünniger, heiß geliebt als Interpret der Klavierwerke von Bach, Mozart und Beethoven, aber auch gefürchtet wegen seiner gedanklichen Radikalitat. Für die anderen war er der Grenzgänger, der die Schranken der Genres öffnete und ein großer Jazzer sowie Komponist. Für alle aber steht fest: Friedrich Gulda war einer der bedeutendsten Pianisten des 20. Jahrhunderts.

Der Sohn des berühmten Pianisten Friedrich Gulda entschied sich nach Lernjahren bei seinem Vater und diversen namhaften Pianisten bereits in jungen Jahren den Weg des Vaters einzuschlagen. "Meine ersten Lehrer waren zwei Jazzer: Fritz Pauer und Roland Batik; mein Vater hat mir unbedingte Hingabe an die Musik vermittelt, Leonid Brumberg mich die Grundlagen der russischen Schule gelehrt. Rudolf Serkin hat mir zuletzt wahre Güte und Unterstützung geschenkt. Die Summe daraus zu ziehen, womöglich darüber hinaus zu gehen und dies weiterzugeben, sehe ich als meine Aufgabe an", bekundet der in Wien geborene Pianist Paul Gulda.

Das "Austrian Symphonic Project" ist ein Orchesterprojekt, welches 2015 erstmalig in Erscheinung treten wird und sich im Wesentlichen aus Musikern des renommierten Kammerensembles "Salzburg Orchester Solisten" zusammensetzt. Die Idee des neuen Projektorchesters, unter der künstlerischen Leitung von Andreas Steiner, ist es, vor allem genreuübergreifende Themen der österreichischen Kulturszene auf die Bühne zu bringen.

Salzburg Orchester Solisten und Mitglieder der Dancing Stars BigBand feat. Paul Gulda

Programm:

George Gershwin, Porgy and Bess, Auszüge
Leonard Bernstein, Symphonic Dances from West Side Story, 1957
Friedrich Gulda, Concerto for myself, 1988


Vergangene Termine