Alte Musik · Klassik

Austria Barock Akademie


Junge Instrumentalist/innen, Sänger/innen aus Österreich, der Schweiz, Italien und Russland laden im Zusammenspiel mit Dozierenden auf eine musikalische Reise von Rom über Venedig nach Hamburg.

Über Jahrhunderte waren italienische Komponisten Vorreiter und Impulsgeber für das europäische Musikleben. Neben Venedig etablierte sich Rom zu einem kulturellen Hotspot, der in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts in voller Blüte stand. Die Entwicklung der Oper, aber auch kammermusikalischer Formen durch Monteverdi, Stradella, Corelli, Scarlatti u.a. wurden stilprägend für Komponisten auf dem ganzen Kontinent. Auch der junge Händel nahm in einem vierjährigen Studienaufenthalt in Rom, Venedig und Florenz wichtige Einflüsse auf.

Anfang des 18. Jahrhunderts entwickelte sich die reiche Hansestadt Hamburg zu einem weit ausstrahlenden musikalischen Zentrum im Norden Deutschlands. Mit der Oper am Gänsemarkt entstand das erste bürgerliche Opernhaus in Deutschland. Namen wie Händel und Telemann stehen für eine musikalische Blütezeit.

Dieser Konzertabend ist eine musikalische Reise durch die großen Barockmetropolen – mit den Preisträgerinnen und Preisträgern Sofia Pezzi (Sopran), Nicole Wacker (Sopran) und David Zürcher (Bass), Svetlana Ramazanova (Geige), Aleksandra Maglevanaia (Cello) sowie einem Hornquartett (Stephanie Weichinger, Barbara Gepp, Florian Tscheppe, Johannes Wiesböck) und den Lehrenden Hermann Ebner, Christoph Urbanetz und Dimitri Bondarenko.


Vergangene Termine