Neue Klassik

Australian Contemporary


Das Koehne Quartett, 1987 gegründet von der Australierin Joanna Lewis, zählt zu den überragenden Interpreten zeitgenössischer Musik. Das Repertoire des Quartetts spannt einen großen musikalischen Bogen von klassischen Komponisten für Streichquartett bis zu Werken des 20. und 21. Jahrhunderts.

Von Beginn an suchte das Quartett vor allem die enge Zusammenarbeit mit den Komponisten, deren Musik es spielt, um eine möglichst hohe authentische und lebendige Interpretation ihrer Werke zu erreichen. Was mit Werken Graeme Koehnes – einem der renommiertesten und facettenreichsten Komponisten Australiens – begann, setzt sich seither konsequent mit österreichischen Zeitgenossen wie z.B. Friedrich Cerha, Kurt Schwertsik oder Wolfgang Liebhart fort. Darüber hinaus arbeitet das Koehne Quartett auch regelmäßig mit internationalen Jazzmusikern wie Dave Liebman, Wayne Horvitz, Peter Herbert, Anthony Braxton, Georg Graewe, Max Nagl und Otto Lechner und mit Künstlern aus der Weltmusik wie Marcel Khalife, Marwan Abado und Dhafer Youssef.

In Viktring präsentiert das Quartett gemeinsam mit William Barton, unserem „Artist in Residence", zeitgenössische australische Komponisten, wie Peter Sculthorp und Ross Edwards sowie Eigenkompositionen von William Barton. Diesen australischen Darbietungen stellt das Koehne Quartett österreichische zeitgenössische KomponistInnen, wie Dieter Kaufmanns "Etüden für eine bessere Welt II", gegenüber.

KOEHNE QUARTETT
JOANNA LEWIS, Violine
ANNE HARVEY-NAGL, Violine
LENA FANKHAUSER, Viola
MELISSA COLEMAN, Violoncello
PETER HERBERT, Kontrabass
WILLIAM BARTON, Didgeridoo & Gitarre


Vergangene Termine