Kunstausstellung

Tonspur Susken Rosenthal


in Anwesenheit der Künstlerin Susken ROSENTHAL
und den Kuratoren Gue SCHMIDT [projektraum MAG3] und Georg WECKWERTH [TONSPUR Kunstverein Wien]

Einleitende Worte: Gue SCHMIDT [projektraum MAG3]
Einführung: Dr. Claudia MONGINI

SHAKING SPACE ist ein Statement über Verunsicherung, das in heutige Zeit passt.

Die Rauminstallation SHAKING SPACE bringt den Projektraum MAG3 ins Wanken. Seine Rechtwinkligkeit und Statik werden aufgehoben.
MAG3 bedeutet quasi Raum/Volumen= Fläche hoch 3. Der Raum ist 9 m lang, 4,60 breit und 4,70 m hoch, also ein langer Quader aus zwei Würfeln. In diesen vorhandenen Raum ist eine hölzerne Konstruktion eingebaut, welche das ganze Raumvolumen einnimmt.
Die Kanten des Raums sind durch ein fragiles Gestänge aus schwarzen, grauen und weißen Latten nachgezeichnet. Das Setting wirkt improvisiert und fragil, wie im Zerfall begriffen.


Vergangene Termine