Fotografie Ausstellung

Ausstellung Armin Bardel


Die Ausstellung bietet einen vielfältigen Überblick über das aktuelle fotografische Schaffen des österreichischen Künstlers Armin Bardel.

Für die Präsentation wurden wichtige, in den letzten Jahren entstandene Foto-Serien sowie Theateraufnahmen ausgewählt. Insbesondere sind zentrale Arbeiten aus Bardels gegenwartskritischer Serie „En passant“ zu sehen.

Für die symbolreichen Bilder hat sich Bardel in Atomreaktoren, Vergnügungsparks, abgelegene Gehöfte und an einsame Strände begeben. Fotografien aus Rom zeigen ungewohnte Ansichten der „Ewigen Stadt“ fernab der Touristenströme und setzen sich kritisch mit der römischen Stadthistorie der Gegenwart wie

früherer Jahrhunderte auseinander. Die jüngere Geschichte Österreichs und seiner Nachbarländer reflektiert der Künstler in der Serie „Iron Curtain“. Darüber hinaus sind Puppenstudien und Detailaufnahmen aus Bühnenproduktionen zu sehen, die als eindrückliche Gleichnisse moderner zwischenmenschlicher Beziehungen fungieren.

Armin Bardel (* 1965) studierte Landwirtschaft, Philosophie und Sozialwissenschaften in Wien sowie Fotografie und Fototheorie in den USA. Er arbeitet seit 2000 als freischaffender Künstler und Fotograf.

Seine Arbeiten wurden in vielen Ausstellungen in Österreich und international gezeigt und befinden sich u.a. in den Kunstsammlungen des BMUKK und der Stadt Wien. Der Künstler lebt in Wien, NÖ und Kärnten.


Vergangene Termine

  • Sa., 17.02.2018 - Fr., 09.03.2018

    Mo: Geschlossen
    Di: Geschlossen
    Mi: 17:00 - 19:00 Uhr
    Do: 17:00 - 19:00 Uhr
    Fr: 17:00 - 19:00 Uhr
    Sa: Geschlossen
    So: Geschlossen

    Öffnungszeiten: Mi; Do; Fr 17:00-19:00

    Dieser Termin hat bereits stattgefunden.