Theater

Aufzeichnungen eines Wahnsinnigen


Der brave Beamte Popristschin entdeckt eines Tages, die Sprache der Hündin der Direktorstochter Sophia - gegenüber welcher er eine heimliche Sehnsucht hegt - zu verstehen, als diese mit einer Artgenossin konversiert.

Zur Gewinnung Sophiens studiert er den Briefwechsel der beiden Hündinnen, doch die Lektüre der Briefe enttäuscht und verletzt ihn schwer. Er gleitet zusehends aus der Realität in einen Wahn, in welchem er von adligem Geblüt ist und den hohen Anforderungen Sophies genügen kann.

Ein Zeitungsartikel, wonach der Thron Spaniens vakant geworden sei, verleitet Popristschins Verstand zum Trugschluss, er sei der gesuchte neue König: Ferdinand VIII...

Besetzung
Popristschin - Héctor NARANJO-GÀMEZ

Regie & Bühne - Geirun TINO


Vergangene Termine