Ausstellung: Wissen

Aufstieg und Untergang – St. Pölten 1880 bis 1918


Stadtmuseum St. Pölten

3100 St. Pölten, Prandtauerstraße 2

Fr., 17.06.2016 - Fr., 30.12.2016

Mo: Geschlossen
Di: Geschlossen
Mi: 10:00 - 17:00 Uhr
Do: 10:00 - 17:00 Uhr
Fr: 10:00 - 17:00 Uhr
Sa: 10:00 - 17:00 Uhr
So: 10:00 - 17:00 Uhr

Die Sonderausstellung „Aufstieg und Untergang – St. Pölten 1880 bis 1918“ ist einem besonderen Kapitel der jüngeren Stadtgeschichte gewidmet. Am Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts wuchs die Stadt rasch - in den Jahren von 1890 bis 1910 kam es zu einer Verdopplung der Stadtbevölkerung auf 22.000 Einwohner. Die großen Fabriken wie Voith oder Glanzstoff wurden in Betrieb genommen, aber auch die neu errichtete Eisenbahn-Werkstätte gab vielen Menschen Arbeit.

Die Besuche von Kaiser Franz Joseph in der Stadt sind die Höhepunkte im Gesellschaftsleben dieser Epoche! Die Anwesenheit seiner Majestät versetzte die Stadt in helle Aufregung – 1895 kam Franz Josef, um das nach ihm benannte Krankenhaus einzuweihen, 1910 kam er anlässlich seines 80. Geburtstags zu einem Huldigungsschießen in die neu erbaute Schießstätte. Vom letzten Besuch des alten Kaisers existiert auch ein Filmdokument, das in der Sonderschau gezeigt werden kann.