Theater

Aufstieg und Fall von Little Voice


Mit seinem Stück Aufstieg und Fall von Little Voice gelang dem englischen Dramatiker Jim Cartwright eine berührende musikalische Tragikomödie über die Sehnsüchte und Träume der "kleinen Leute" und die Magie der Musik. Das Stück wurde mit dem Laurence Olivier Award for Best Comedy und dem Evening Standard Award for Best Comedy ausgezeichnet.

"Little Voice" wird Laura von ihrer Mutter gerufen, und tatsächlich spricht das introvertierte Mädchen wenig. Zuflucht vor ihrer lauten und vulgären Mutter findet Little Voice in ihrer eigenen kleinen Welt.
In ihrem Zimmer hortet sie die Schallplattensammlung ihres verstorbenen Vaters und findet Trost beim Hören ihrer Lieblingslieder. Dabei entwickelt sie eine seltene Gabe: Sie kann die Stimmen von Schallplatten-Stars perfekt imitieren. Dieses Talent bleibt dem neuen Freund der Mutter, dem dubiosen Agenten Ray, nicht lange verborgen.

Sofort entschließt er sich, Profit daraus zu schlagen. Bedrängt von Ray und ihrer Mutter, lässt sich Little Voice zu einem Auftritt in einem Club überreden. Aus dem verängstigten Mädchen wird für einen Augenblick eine atemberaubende Diva. Dank der Liebe eines jungen Mannes findet sie schließlich zu ihrer eigenen Stimme.

Von Jim Cartwright

Deutsch von Ursula Grützmacher-Tabori

Besetzung:

Regie
Folke Braband

Bühnenbild und Kostüme
Stephan Dietrich

Musikalische Leitung
Andrew Hannan

Video
Jan Frankl

Mari Hoff
Sona MacDonald

Little Voice
Eva Mayer

Ray Say
Michael von Au

Billy
Matthias Franz Stein

Mr. Boo
Heribert Sasse

Sadie
Susanna Wiegand


Künstler


Vergangene Termine