Volksmusik · Klassik

Auf der Alm


Ein Programm auf der Suche nach Feldern der Freiheit im bäuerlichen Leben von einst.

Das Stübinger Museumsdorf ist wie dazu geschaffen, auch musikalisch ins Leben der Landleute von einst zu schauen, in ihre freudigen und leidvollen Anlässe zu singen und zu tanzen. Die Felder der Freiheit sind da in der Regel eng abgesteckt, aber es gibt sie. Ob es sich um die einsame Freiheit der Sennerin auf der Alm handelt, um die Freiheit des Wilderers, der sich unter Lebensgefahr der Obrigkeit widersetzt, um die gesellschaftlich akzeptierte Freizügigkeit im Fasching: Viele schöne und lustige und auch ziemlich freie Lieder und Tänze haben diese Felder hervorgebracht, und die werden von unseren einschlägigen Experten in Sachen Volkskultur in Stübing ausgebreitet.

In der bis zum nächsten Sommer in Stübing neu errichteten historischen Gastwirtschaft wird der Sterz dazu gekocht. Und sonst der klassische styriarte-Ablauf. Sechs Gruppen werden durch das Tal geführt und erleben im Kreis alle Programme. Gute Schuhe, mit denen man wandern und auch tanzen kann, sind empfohlen.

Die styriarte bietet ein Bus-Service nach Stübing an:
Eine Stunde vor Konzertbeginn fährt ein eigens angemieteter Bus beim Grazer Opernhaus (Franz‑Graf‑Allee) ab, die Rückfahrt erfolgt direkt nach der Veranstaltung (Preis: EUR 13).
Bitte unbedingt vorbestellen!

Interpreten:

Citoller Tanzgeiger
Schikaneders Jugend
Manfred Hartl, Gesang & Drehleier
Max Petrischek, Harmonika
Jodlerinnen u. a.


Vergangene Termine