Vortrag

Auf dem Kunstsofa


In einem Gespräch mit dem Journalisten Wolfgang Millendorfer ergeben sich überraschende Einblicke in die Bühnenwelt und in persönliche Erlebnisse der Künstlerin.

Im Stadtbüro des KULTURZENTRUMS MATTERSBURG nehmen ab 2016 KünstlerInnen aus der Region auf dem Kunstsofa Platz. In einem Gespräch mit dem Journalisten Wolfgang Millendorfer ergeben sich überraschende Einblicke in die Bühnenwelt und in persönliche Erlebnisse der Künstlerin.

Im Südburgenland aufgewachsen, hat der Bühnen-, TV- und Filmschauspieler Christoph F. Krutzler (Jahrgang 1978) auch eine enge Verbindung zu Mattersburg, wo er das Gymnasium besuchte. Bereits in jungen Jahren begeisterte Krutzler in Theater-Inszenierungen, ab 2005 spielte er regelmäßig am Wiener Volkstheater. 2014 wurde Krutzler von Georg Schmiedleitner für dessen Inszenierung der Letzten Tage der Menschheit bei den Salzburger Festspielen engagiert und konnte einen substantiellen Erfolg erzielen. Es spielte in zahlreichen Film- und TV-Produktionen, wie „Vorstandweiber“, „Vier Frauen und ein Todesfall“, „Kommissar Rex“, „Der Winzerkönig“. Zudem war er in den Kinofilmen Kottan ermittelt: Rien ne va plus, Zweisitzrakete zu sehen.

Bei seinem Besuch am Kunstsofa wird Christoph F. Krutzler auch über seine Arbeit als „Intendant vom Pinkastrand“, sein Theater-Engagement im Iran und über ein neues Projekt ganz im Zeichen von André Heller sprechen – und vielleicht auch die eine oder andere Schul-Anekdote aus Mattersburg zum Besten geben.


Vergangene Termine