Führung

Audioskop – die Stadt als Membran und Ohr


Wir sind täglich so vielen Geräuschen ausgesetzt, dass wir Vieles gar nicht mehr hören. Jeder Bezirk, jede Ecke in der Stadt hat seinen eigenen Klang. Wie klingt also das Grätzel um den Dornerplatz? „Audioskop“ bringt uns mit den Künstlern Nikolaus Hartmann, Tanja Feichtmair, Karl Stirner, Clemens Hausch und dem „Wortakrobaten“ Peter Ahorner den Klangreichtum näher. Die MusikerInnen bewegen sich individuell über die Bühne „Dornerplatz“ und lassen dabei eine begehbare und erlebenswerte Klangskulptur entstehen. Egal wo man sitzt, steht oder liegt, das Klangerlebnis wird ein Anderes sein. Durch das eigene Bewegen über den Platz werden die ZuhörerInnen zu ihren eigenen DJs.


Vergangene Termine