Neue Klassik · Klassik

attensam quartett - wean hean : wean modean


FRIEDRICH CERHA: »DAS WAR EIGENTLICH EIN SCHÖNES KONZERT!«

attensam quartett | Oskar Aichinger

»Nicht nur der Komponist war zufrieden. Wir alle fanden: Einmal geht ’s noch! Für alle, die schon letztes Jahr dabei waren zur Information: diesmal »2. Keintate«, »In memoriam Ernst Kein«, »eine Art Chanson« und ein charmantes Frühwerk: Die »Gschwandtner Tänze« des 12jährigen Friedrich Cerha, komponiert für seine eigenen Auftritte im Grand Etablissement Gschwandner in Hernals. Da wär’ sie wieder die Verbindung zur Tradition. Dort haben seinerzeit die legendären Schrammeln aufgespielt. Dort hatte im Herbst die erste Oper des Oskar Aichinger ihre Premiere. Der gibt hier den Chansonnier. Aichinger singt Cerha, Dienz und Aichinger. Cerha komponiert. Aichinger singt. Ganz was Neues. Nebenbei haben wir auch noch ein Liedchen bei ihm bestellt. Möglicherweise erhebt auch noch jemand aus dem Quartett ihre Stimme und terzelt ein bissl drüber oder drunter oder wie auch immer. Ein schönes Durcheinander. Darauf sind wir stolz und freu’n uns wie vier Schneekönige (ungegendert) mit einem Spitzbuben dazu!« Ingrid Eder


Vergangene Termine