Literatur · Theater

Arthur Schnitzler - Anatol



Mit Gerti Drassl, Michael Maertens & Daniel Keberle.

Als Archetypus des Wiener Lebemanns um die Jahrhundertwende jagt Anatol oberflächlichen Vergnügungen nach, flüchtet sich von einer Liebschaft in die nächste und empfindet dabei eine fortwährende existenzielle Langeweile. In kurzweiligen, pointierten Dialogen zeichnet Schnitzlers Einakter-Zyklus eine aufschlussreiche Karikatur der Wiener Gesellschaft mitsamt ihrer Doppelmoral. Vor allem aber beschreibt „Anatol“ ein Lebensgefühl der Dekadenz, das typisch für das Wien des Fin de Siècle war.

Nach dem überwältigenden Erfolg des vergangenen Jahres kehren „Anatol“ und seine Ausschweifungen zurück ins legendäre Südbahnhotel! Abermals versetzen Gerti Drassl, Michael Maertens und Daniel Keberle das Publikum mit Schnitzlers berühmter Analyse des selbstverliebten Melancholikers ganz in die Zeit der Jahrhundertwende. Dabei schaffen die schwungvollen aber auch melancholischen Klänge von „Klezmer Reloaded“ einen außergewöhnlichen musikalischen Rahmen.

Menu à la Belle Époque:
Genießen Sie als Ouvertüre zur Literarischen Sommerfrische einen Aperitiv auf der obersten Dachterrasse des Südbahnhotels und lassen Sie den Abend mit einem opulenten Menu à la Belle Époque im prunkvollen Festsaal lukullisch ausklingen.