Klassik

Artemis Quartett


Joseph Haydn: Streichquartett Nr. 2 C-Dur Hob. III:32
Béla Bartók: Streichquartett Nr. 6
Franz Schubert: Streichquartett Nr. 14 d-Moll D 810 „Der Tod und das Mädchen"

Artemis Quartett

Vineta Sareika, Suyoen Kim, alternierende Violine

Gregor Sigl, Viola

Harriet Krijgh, Violoncello

Einführungsvortrag von Dr. Christian Schacherreiter um 18.15 Uhr im Apostelzimmer bei freiem Eintritt

Losgelöst. Wenn es um fundamentale Wandel geht, so fügt sich das Artemis Quartett gut in die Historie: 1989, im Jahr des Mauerfalls, hat sich das Streichquartett gegründet und nun 30 Jahre später fand eine einschneidende Umbesetzung statt, sodass kein Musiker aus dem ursprünglichen Ensemble mehr aktiv ist. Gründungsmitglied Eckart Runge, der die OÖ. Stiftskonzerte dennoch diesen Sommer beehren wird, hat das Quartett verlassen. Harriet Krijgh, die solistisch hoch profilierte holländische Cellistin, übernahm seinen Part. Und noch eine entscheidende Änderung gab es: die traditionelle Vorstellung, wonach ein Primarius das Streichquartett prägt und verkörpert, sie scheint beim Artemis Quartett vollends überwunden. Seit 2019 alterniert die neue Geigerin Suyoen Kim mit Vineta Sareika auf den Positionen der ersten und zweiten Violine. Stabil bleiben unterdessen die musikalischen und ethischen Fundamente des Quartetts, das zu einem der besten der Welt gehört und – kaum zu glauben – bei den OÖ. Stiftskonzerten endlich seine Premiere feiert.


Vergangene Termine