Theater

Arrivederci Roma


Mit einem Rucksack voller Schlager aus der Wirtschaftswunderzeit reisen Valeria Bonifazi, Gabriele Schuchter, Luca Lombardo und Alexander König durch die italienische Liederlandschaft.

Komm ein bisschen mit nach Italien. Schon Goethe ließ sich das nicht zweimal sagen. Er hat den Brenner noch mit der Kutsche überquert. Hätte er später gelebt, wäre er sicher mit einer rosafarbenen Vespa losgezogen. In den Sechziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts, als es den Menschen wirtschaftlich wieder besser ging, war Bella Italia das große Sehnsuchtsziel: „Dolce far niente“ am ewig sonnigen Strand, umspült von Wellen des unendlich blauen Meeres, Pasta, Pizza und Italiener, die eine bella figura machen. Die Adria mit Jesolo, Lignano, Rimini und Bibione, dem bald größten Ferienrevier Europas.

Für alle Daheimgebliebenen schluchzt oder swingt es aus dem Radio: „Wenn bei Capri die rote Sonne im Meer versinkt“, „Volare“ und „Ciao Ciao Bambina“. Dazwischen warten zwei kleine Gastarbeiter-Italiener auf den D-Zug nach Napoli. „Amore“-Schlager beherrschen die Hitparaden, zunächst mit Catarina Valente und Conny, später mit Mina, Adriano Celentano & Co. Manche Songs konnten sich bis heute halten. Valeria Bonifazi, Gabriele Schuchter und Luca Lombardo haben die Hitkiste durchwühlt und machen die Rote Bar zum Erinnerungs-El Dorado für Italophile – mit viel Spaß und Ironie – alles unter dem Motto: Einmal darf’s schön schmalzig sein.

Mit Valeria Bonifazi (Klavier, Gitarre, Stimme), Gabriele Schuchter (Stimme), Luca Lombardo (Tenor, Geige), Alexander König (Moderation).

Tickets: 18€ /
Kartenreservierungen: [email protected]


Vergangene Termine