Klassik

Armenian State Symphony Orchestra, Maxim Vengerov, Violine


Im Januar 2020 gehen das Armenian State Symphony Orchestra (ASSO), ihr Chefdirigent Sergey Smbatyan und der Stargeiger Maxim Vengerov gemeinsam auf ihre mit Spannung erwartete Europatour. Diese führt sie unter anderem auch am 9. Januar 2020 in das Große Festspielhaus Salzburg und am 17. Januar in den Musikverein Wien.

Das ASSO wurde 2005 vom künstlerischen Leiter und Chefdirigenten Sergey Smbatyan gegründet und präsentiert jährlich mehr als 50 Konzerte, von weltberühmten Meisterwerken bis hin zu einzigartigen Uraufführungen zeitgenössischer Werke armenischer und internationaler Komponisten.

Das Orchester ist hocherfreut, dass Grammy-Preisträger Maxim Vengerov, der als Artist-in-Residence der Saison 2019/20 ernannt wurde, sie bei dieser Tournee begleiten wird. Vengerov gilt als einer der besten Musiker der Welt und wird oft als einer der größten lebenden Geiger bezeichnet.

Ein Highlight der Tour ist die Europapremiere der 2. Sinfonie des armenischen Komponisten John Ter-Tatevosian, „The Fate of Man", ein aufklärendes Stück, das die menschliche Fähigkeit bewundert mit Katastrophen umzugehen und angesichts von Widrigkeiten nach Besserem zu streben.

Das Programm beginnt mit einem Stück des maltesisch-amerikanischen Komponisten Alexey Shor, der während der Spielzeit 2019/2020 als Composer-in-Residence des ASSOs fungiert.

Programm:
Alexey Shor: Seascapes “Lonely Sail” für Violine und Orchester
John Ter-Tatevosian: Symphonie Nr.2 “The Fate of Man” (Europapremiere)
-Pause-
Max Bruch: Violinkonzert Nr. 1 in G-Moll, Op.26
Maurice Ravel: Tzigane Konzert-Rhapsodie für Violine und Orchester

Die Europatour 2020 wird organisiert von der Europäischen Stiftung für Kulturförderung.

Tickets Salzburg:

https://www.oeticket.com/event/armenian-state-symphony-orchestra-european-tour-with-maxim-vengerov-salzburg-grosses-festspielhaus-12382758/

Tickets Wien:
https://www.musikverein.at/konzert/eventid/42934


Vergangene Termine