Film

Architektur.Film.Sommer 2018


Wir ma­chen uns die Stadt zu ei­gen - Kinoabende im Hof des Az W.

Begriffe wie „Partizipation“ und „kooperative Planung“ gehören inzwischen zum Standardrepertoire der Stadtentwicklung. Aber können wir uns als (zukünftige) Nutzer*innen Stadt und Architektur auch tatsächlich aneignen?

Wessen Stadt?, D 2017, 54:00 min, OmeU, R: Hans Christian Post
Der Film zeichnet den Architekturstreit der 1990er Jahre in Berlin nach und verfolgt dessen Wirkungen bis heute. Kann die Stadt eine Stadt für alle bleiben?
To the Table, UKR 2017, 13:52 min, OmeU, R: Anna Dobrova
Niemandsland – Über die Zukunft einer verlassenen Stadt, D 2017, 82:00 min, dOF, R: Philipp Kohl & Donnie Schoenemond
Nach dem Abzug des US-Militärs soll dem leerstehenden „Benjamin Franklin Village“ neues Leben eingehaucht werden: MVRDV planen – unter Mitsprache der Mannheimer*innen – einen neuen Stadtteil, der das Alte nicht auslöschen will.


Vergangene Termine