Vortrag · Führung

Architektur des Barock


Die Kunst des Barocks fand in Wien ihren stärksten Ausdruck in der Architektur und wurde geprägt durch den Repräsentationswillen der weltlichen Fürsten und Landesherren sowie der geistlichen Würdenträger.

Diese Epoche, die das 17. und 18. Jahrhundert einschließt, übt auf Wien-Interessierte eine große Faszination aus.
Auch das Gesicht Wiens veränderte sich in dieser Zeit rasant: Ein wesentlicher Teil der Hofburg stammt aus dieser Zeit. Zudem bescherte die Gegenreformation der Stadt einige der prunkvollsten Kirchen. Nach dem Sieg über die Osmanischen Truppen bei der zweiten Belagerung Wiens 1683 setzte ein wahrer "Bauboom" ein. Zu Recht gilt Wien als Barockstadt, in der nicht nur Gebäude, sondern auch der Lebensstil der Bewohner bis heute ihre Spuren hinterlassen haben.

Dieser Spaziergang führt zu ausgewählten architektonischen Höhepunkten des Barocks. Man erfährt aber auch von glanzvollen Festen, pompösen Begräbnissen und dem Zeremoniell bei Hof.

Führung des Vereins der Wiener Fremdenführer zum Thema „Architektur des Barock“:

Sonntag, 6. September 2015, 14:00 Uhr
Treffpunkt: Griechengasse 7 (Hafnersteig), nahe Schwedenplatz
Kosten: Erwachsene EUR 15,–, bis 18 Jahre EUR 10,-


Vergangene Termine