Pop / Rock

Arca und Jesse Kanda


Der gerechte, der gute Hype umschwirrt den venezolanischen Producer Arca. Zunächst hat der junge Mann mit zerschossenen, geil ächzenden und eiernden Mixtapes für Aufsehen gesorgt; mit einer so noch selten gehörten Verlötung von windschiefen HipHop-Beats, durch die Mangel gedrehter Knusper-Elektronika und den allerletzten Überbleibseln eines R'n'B aus einem schöneren Morgen.

Für Kanye Wests Sperrmüll-Meisterwerk „Yeezus“ war Arca wichtiger Ideengeber und Beat-Lieferant, Shooting-Star FKA Twigs hat er quecksilbrige Musik gezimmert, auf Björks letztem Album „Vulnicura“ war er neben der Meisterin herself hauptverantwortlicher Sound-Ingenieur. Ende 2014 fand sich Arcas erstes Solo-Album „Xen“ auf nicht wenigen Jahresbestenlisten wieder, hier ist poröse Musik zu erleben, die bei aller baufälliger Industrial-Romantik stets vor Elan vibriert. Marode Musik mit Sex und Seele.

Beim donaufestival feiert Arca mit dem Filmemacher und Visualisten Jesse Kanda seine Österreich-Premiere.


Vergangene Termine