Literatur · Theater

Anton Lehmden - Phantastischer Realismus am Bosporus


Anton Lehmden (1929–2018), Schüler von Albert Paris Gütersloh und Mitbegründer der Wiener Schule des Phantastischen Realismus, erlangte internationale Berühmtheit, v. a. durch seine Landschaftsbilder. Nahezu unbekannt sind jedoch seine Kunstwerke für die Innenausstattung von St. Georg. Der erste Bildband über Anton Lehmdens Kunstschaffen am Bosporus gibt spannende Einblicke in die Realismus-Geschichte des mit Europa eng verbundenen Stadtteils Galata und erzählt vom Wirken der österreichischen Vinzentiner in der Türkei.


Vergangene Termine