Klassik

Anton Bruckner Consort & Chöre des Landestheaters Linz


Wenn zugegebenermaßen das Sprichwort „In der Ruhe liegt die Kraft “ heute etwas platt klingt, so hilft es dennoch, Georg Leopolds Arbeitsweise zu charakterisieren. Wer den langjährigen Leiter des Chores des Linzer Landestheaters kennt und während intensiver Probenphasen einen Blick über seine Schultern werfen durfte, hat selbst bei noch so verrückten Regieeinfällen und stimmakrobatischen Chorpartien der Opernproduktionen – sein Repertoire umfasst mittlerweile nicht weniger als 150 Werke – nie ein lautes Wort gehört. Im Gegenteil, je hektischer der Betrieb rund um Georg Leopold wird, umso ruhiger wird der gebürtige Grazer, der heuer seinen 50. Geburtstag feiert. Nichts kann ihn erschüttern, so scheint es, und dieses Vertrauen sendet er auch seinem gegenüber aus.

Vielleicht ist das eines der Geheimnisse, die den Erfolg des Chores ausmachen. Schließlich geht keine Premiere über die Bühne, worin nicht die Chor-Einstudierung gelobt wird. Für den Brucknerhaus-Chorabend am 31. Oktober stehen ihm der professionelle Hauschor mit 42 SängerInnen sowie der Extrachor mit 30 SängerInnen gegenüber, die vom Bläserensemble consort begleitet werden.

Programm:

A. Bruckner: Locus iste, Ave Maria, Vexilla Regis, Christus factus est,
Virga Jesse, Os justi, Messe Nr. 2 e-Moll WAB 27


Vergangene Termine