Klassik

Annette Dasch - Sopran & Katrin Dasch - Klavier


Programm:

G. Mahler: aus des Knaben Wunderhorn:
Rheinlegendchen
Trost im Unglück
Zu Straßburg
Lied des Verfolgten
Trompeten
Urlicht
Wer hat dies Liedlein erdacht
Ich ging mit Lust
Verlorne Müh
Scheiden und Meiden

PAUSE

A. Zemlinsky: Altdeutsches Minnelied op.2 Heft 2 Nr.2 (Wunderhorn)
Das bucklichte Männlein, Op. 22 no. 6 (aus »Des Knaben Wunderhorn«)
Aus Gesänge Op.7
Nr.2 Entbietung (Richard Dehmel)
Nr.3 Meeraugen (Richard Dehmel)

A. Schönberg: Aus op.3
Nr.1 Wie Georg von Frundsberg von sich selber sang (aus »Des Knaben Wunderhorn«) (1903)
Nr.3 Warnung (Richard Dehmel) (1899)
Aus op.6
Nr.3 Mädchenlied (Paul Remer) (1905)
Nr.8 Der Wanderer (Friedrich Nietzsche)

E. Korngold: Schneeglöckchen op.9 Nr.1
Die Sperlinge op.5 Nr.7 (Joseph von Eichendorff)
Drei Lieder op.22
Was Du mir bist (Eleonore von der Straten)
Mit dir zu schweigen (Karl Kobald)
Welt ist stille eingeschlafen (Karl Kobald)

Seit ihrem letzten Besuch im Brucknerhaus im Februar 2011 ist viel passiert: Es scheint, als glänzten ihre großen, blauen Augen noch ein wenig mehr, wenn sie auf den Bühnen der Welt in ihre Opernrollen schlüpft.

Im darauffolgenden Sommer nämlich heiratete Annette Dasch den österreichischen Sänger Daniel Schmutzhard, Anfang 2012 kam ihre Tochter Fanny zur Welt: benannt nach der Schwester von Felix Mendelssohn Bartholdy und auch ein bisschen nach Fanny Ardant. „Und es war mir wichtig, dass Fanny den Nachnamen meines Mannes trägt. Man kann ja nicht Dasch-Schmutzhard heißen“, fügt Annette Dasch mit Augenzwinkern hinzu.

Alles andere als ein gewöhnlicher Liederabend wird ihr Auftritt in Linz sein, den sie im Duett mit ihrer Schwester, der Pianistin Katrin Dasch, bestreitet. Wer könnte besser die bis heute mit leichtem Naserümpfen quittierten Komponisten Zemlinsky und Schönberg präsentieren, als zwei so unprätentiöse Künstlerinnen, die selbst keinerlei Berührungsängste haben? Noch dazu singt Annette Dasch früh entstandene, spätromantische Lieder des Gottseibeiuns Arnold Schönberg, der ganz uneitel berichtete, dass „viele meiner Lieder, berauscht von dem Anfangsklang der ersten Textworte, ohne mich auch nur im geringsten um den weiteren Verlauf der poetischen Vorgänge zu kümmern“ entstanden sind. Zu Beginn schwelgen die Geschwister Dasch dafür in zehn der bekanntesten Lieder aus der Des Knaben Wunderhorn-Sammlung von Gustav Mahler.


Vergangene Termine