Tanz

Anne Juren - The Point


In ihrer letzen Arbeit Pornography beschäftigte sich Anne Juren mit dem Verhältnis zwischen pornografischem Blick und den Repräsentationsmechanismen des Theaters. In THE POINT geht es nun darum, diesen Blick zu verschieben und einen kreativen Raum der Imagination und Introspektion zu erzeugen, indem die Performerinnen mittels Bewegung und Sprache die Choreografie ins Körperinnere der Betrachterinnen verlagern: THE POINT ist ein choreografischer Trip zwischen öffentlich und privat, inmitten einer musealen Umgebung. Matratzen liegen bereit!

Uraufführung


Vergangene Termine