Tanz · Theater

Anne Juren: Fantasmical Anatomy Session


Die Choreografin, Tänzerin und Performerin Anne Juren begibt sich in dieser Session in einen performativen Dialog mit den Kunstwerken, der Architektur und den leitenden Fragen der Ausstellung Hysterical Mining.

Innen und außen, privat und öffentlich, Geist und Körper – die westlichen Standarddichotomien stehen in Jurens erweiterter choreografischer Praxis beständig auf dem Prüfstand. So auch in der Fantasmical Anatomy Session: Jurens Performance ist ein Trip durch eine immersive Traumlandschaft, in der bestehende Grenz- und Differenzverhältnisse kollabieren. (In englischer Sprache)

Anne Juren ist Gründerin des Wiener Tanz- und Kunstbewegungsvereins (gemeinsam mit dem Künstler Roland Raagas). Seit 2013 ist sie als Feldenkrais-Therapeutin tätig. Außerdem ist sie Mitglied des Artistic Committee of the Master in Choreography Programme am DOCH (Stockholm).


Vergangene Termine