Pop / Rock

Anna von Hausswolff


Auf der Kirchenorgel spielt sie dunkel glimmende Drones und singt dazu mit virtuos bebender Sopranstimme; es ginge ihr, sagt sie, um den Kampf gegen das Instrument; um die Kräfte, die es ihr abverlangt. Aber Anna von Hausswolff lässt auch strahlende Melodien blühen, mit Mellotronklängen, die ins Sphärische streben und mit einer Band, die ihr sakrales Sehnen erdet und in Songs überführt. Die Musik der schwedischen Sängerin und Komponistin handelt von der Dunkelheit und von der Hoffnung aufs Licht; doch kündigt sie in ihrer endlosen Dehnung der Zeit auch davon, dass die Erlösung niemals eintreten wird.


Vergangene Termine