Kunstausstellung

Anna Schachinger - Selva Magica & Irena Rosc


Die Magie und Modernität des Rindes, der Kuh und des Kuhhorns ist Thema der Ausstellung von Irena Rosc. In ihrer Beschäftigung mit Marcel Duchamp und Rudolf Steiner, streicht sie die Kuh als verbindendes Element hervor: bei Duchamp durch seine Bekanntschaft mit dem Kuhmaler Max Bergmann, bei Steiner in seinen Ideen zur Landwirtschaft, in denen der Kuh eine Schlüsselrolle zukommt.

Unverkennbar bezieht Irena Rosc Stellung zu den Readymades von Marcel Duchamp, ohne dass dabei ihre eigene Handschrift zu kurz kommt: Dem berühmten Flaschentrockner von Duchamp setzt sie Kuhhörner auf.

Irena Rosc, 1956 in Ljubljana geboren, studierte an der Hochschule für angewandte Kunst und an der Akademie der bildenden Künste in Wien. In einem Schloss in Oberhöflein im Waldviertel hat sie ihr Atelier eingerichtet, das drei Kilometer von Geras entfernt liegt, wo die Familie Steiners lebte.

Während der Ausstellungszeit wird Irena Rosc, Ärztlich geprüfte Fastenleiterin und Mitglied der Deutschen Fastenakademie, eine Fastenwoche in der Kunstfabrik leiten.


Vergangene Termine