Literatur

Anna-Elisabeth Mayer - Die Hunde von Montpellier


Auch das zweite Buch der Schriftstellerin Anna-Elisabeth Mayer kann als eigenwillige literarische Aktivierung und Nobilitierung der in der Unterhaltungsliteratur üblichen Sujets »Arzt-Roman« und »historischer Roman« gelesen werden. Im Zentrum des Geschehens steht der historisch verbürgte Arzt und Anatom Guillaume Rondelet, der zu Beginn der »Neuzeit« Anfeindungen in der für ihre schon damals traditionsreiche medizinische Universität berühmten Stadt Montpellier ausgesetzt ist. Auch die Spannungen innerhalb der Familie spiegeln das ideologische und materielle Kampffeld wider, auf das Rondelet durch seinen kompromisslosen Forschungsdrang und die damit verbundene grundlegende Änderung bislang üblicher Heilpraktiken gerät. Anna-Elisabeth Mayer schreibt allerdings keine historisierende Genre-Prosa, sondern aus der Perspektive einer Zeitgenossenschaft, die das Geschehen ganz gegenwärtig erscheinen lässt. Anna-Elisabeth Mayer, *1977 in Salzburg, lebt in Wien. Studium der Philosophie und Kunstgeschichte in Wien, Studium am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. Reinhard-Priessnitz-Preis 2015. Fliegengewicht. Roman (2010).


Vergangene Termine