Diverses · Literatur

Anlässlich 100 Jahre Salzburger Festspiele: Kleine und große Stars in Anekdoten


Haus Hofmannsthal

1030 Wien - Landstrasse, Reisnerstraße 37

Di., 03.11.2020

19:30 - 22:00
Corona-Virus: Ab 29. Mai sind Veranstaltungen bis 100 Personen wieder erlaubt. Ab 1. Juli bis 250 Personen, ab 1. August für 500 bis 1.000 Personen. Sicherheitsregeln gelten weiterhin.

Lesung mit Wolfram Huber, mit Tonbeispielen.

Max Reinhardt – seinem künstlerischen Feinsinn hat die Welt die einzigartigen Festspiele in Salzburg zu verdanken. 1920 war der Beginn mit dem Mitbegründer Hugo von Hofmannsthal und seinem "Jedermann" und Alexander Moissi als sein erster Darsteller. Seither riss die Reihe jener nicht mehr ab, die sich um diese Rolle gerissen haben. 1922 gab es die ersten Opern, Mozart natürlich, mit dem damals bedeutendsten Mozart-Tenor, mit Richard Tauber.
Eine besondere Rolle aber nimmt dabei Kammersänger Peter Schreier ein, der uns leider im Dezember verlassen hat und der seinen letzten Meisterkurs vor zwei Jahren im Haus Hofmannsthal gehalten hat. Er bereicherte die Festspiele an die 20 Jahre hindurch – und seiner wird sowohl akustisch wie auch anekdotisch an diesem Abend gedacht werden – wie auch vieler anderer Großer und nicht ganz so Großer. Ein vergnüglicher und zugleich bereichernder Abend.

Eintrittspreis 15,- €/ StudentInnen und Vereinsmitglieder 12,- €