Neue Klassik · Klassik

Angelika Kirchschlager - Mezzosopran, Valentin Erben - Violoncello


Wenn eine berühmte Mezzosopranistin, ein erfahrener Cellist und eine innovative Theatermacherin das Werk einer der bekanntesten zeitgenössischen Komponistinnen Österreichs erstmals zur Aufführung bringen, steht ein einzigartiges Konzert bevor.

Neben der uraufgeführten Musik Johanna Doderers sind melancholische Lieder des Renaissancemusikers John Dowland und Dukas‘ berühmter «Zauberlehrling» zu erleben.

Interpreten:

Angelika Kirchschlager, Mezzosopran
Valentin Erben, Violoncello
Jacqueline Kornmüller, Regie

Programm:

John Dowland
Fine knacks for ladies F II/48 (Bearbeitung für Mezzosopran und Violoncello: Valentin Erben) (1600))
Flow, my tears F II/6 (Bearbeitung für Mezzosopran und Violoncello: Valentin Erben) (1600))

Christian Muthspiel
Sonett XVIII für Mezzosopran und Violoncello (2011)

Paul Dukas
L'apprenti sorcier «Der Zauberlehrling». Symphonisches Scherzo nach Johann Wolfgang von Goethe (Bearbeitung für Violoncello und Rezitation: Valentin Erben) (1897)






Johanna Doderer
Steine. Lieder für Mezzosopran und Violoncello nach Texten von Martin Erben (2013-2014) (UA)
Kompositionsauftrag des Wiener Konzerthauses

(Regie: Jacqueline Kornmüller)


Vergangene Termine