Klassik

Ange de la mort, Ange de l’amour


Ein Konzert im Rahmen von „Friday Nights with Yury Revich“

Pianist Alexander Taras De Sina präsentiert seine Vision der monumentalen B-Moll Sonate von Franz Liszt durch die Linse einer Live-Ballet-Performance. Rund um die Themen Heldentum, Kampf und Triumph des Guten über das Böse lädt die Erzählung dazu ein, die unsterbliche Kraft der Liebe zu erkunden, die in jedem von uns schlummert.

Kombiniert mit Schuberts Sonate in A-Moll, erläutert Liszts Werk die Wiener Faszination des „Memento mori“.

Poetische Lesungen und dieses Fenster in Schubert’s Leben und Tod zeigen parallelen zur gegenwärtigen Thematik HIV/AIDS auf, vergegenwärtigt uns die eigene Vergänglichkeit und ermöglicht uns vielleicht eine neue Vision dessen, wer wir im Leben sind und sein wollen.


Vergangene Termine