Jazz

Andreas Schaerer & Lukas Niggli Duo / Nika Zach & Julia Siedl Duo


Andreas Schaerer & Lukas Niggli Duo

„Sehr viel durchgedrehte Adrenalinschub-Action gabs bei der Vollgas-Performance von Andreas Schaerer (Stimme, Elektronik) und Lucas Niggli (Schlagzeug).“ ( Tom Gsteiger/ Der Bund / Feb. 2013 )

„Das grösste Aha-Erlebnis jedoch liefert ein Blick durchs Auditorium: Wüsste man es nicht besser, man wähnte sich an einem Rockkonzert, bei dem geringen Durchschnittsalter. «Eindrücklich», «visionär», sind die Worte, die ein Paar nach dem Konzert von Andreas Schaerer und Lucas Niggli gebraucht. «Das ist richtig reingefahren.»

Tatsächlich haben der Vokalist und der Schlagwerker kurz zuvor neue Massstäbe von Duo-Intensität gesetzt: Tirilierend, ploppend, blubbernd und knabbernd liebkost Schaerer das Mikro, er mimt die Klangfarben eines afrikanischen Sängers, plustert seine Stimme zum Monstrum auf, die sich in Fantasiesilben überschlägt – Beatboxing ist dagegen Zeitlupe. Und die Chemie mit Niggli ist verblüffend: In blindem Verständnis bearbeitet der seine Cymbaltürme, dreht mal nur an einem Reisigbesen, peitscht dann aber seine Trommlerseele in einem gewaltigen Gewitter heraus.“ ( Stefan Franzen, TagesWoche Feb. 2013 )

Andreas Schaerer & Lukas Niggli Duo
Andreas Schaerer: voice
Lucas Niggli: drums

Nika Zach & Julia Siedl Duo

Was haben unsere Ururahnen wohl als erstes getan, nachdem sie sich vom ersten Schock ihrer Erschaffung erholt hatten? Erstmal einen Mammut gebraten oder zuerst ihre Trommeln hervorgeholt um die Schrecken des Proterozoikums zu vertreiben? Was war weiss keiner, unbestritten aber ist: Die Stimme und die Trommel sind die beiden archaischsten Instrumente der Musik. Und haben bis heute nichts von ihrer Magie eingebüsst. Mit gutem Grund. (Pressetext)

Nika Zach & Julia Siedl Duo
Klavier und Stimme, eine bunte Vielfalt musikalischer Ideen und große Offenheit und Experimentierfreude. Das sind die Zutaten die dieses Duo ausmachen. Groove, Virtuosität, Ironie und Emotion - ein musikalischer Dialog, eine Reise in neues klangliches Terrain. Die Eigenkompositionen von Julia Siedl und Nika Zach bewegen sich großzügig zwischen verschiedenen musikalischen Stilen und beweisen viel Liebe zum Detail.

Das Duo gründet sich auf große menschliche und auch musikalische Sympathie, was den beiden Musikerinnen viel Freiraum für ihr Schaffen schenkt. Dabei bleiben Sie keineswegs immer in Ihren Rollen als Sängerin und Pianistin, vielmehr werden diese immer wieder neu verteilt. Während Nika Zach ihre Stimme auch als Instrument verwendet und Groove-Patterns singt, kreiert Julia Siedl mit ihrem versierten Spiel immer wieder neue und überraschende Soundsphären. Resultat dieses bereichernden Zusammenspiels ist nun ihre erste gemeinsame CD, die denselben perlenden Namen wie das Duo selbst tragen wird. Pearlmania „Bublinky“ Come and listen! (Pressetext)

Bublinky – czech. für Bubbles - tanzen in der Musik von Pearlmania, sie fliegen in alle Richtungen, spannen weite Bögen von einem Punkt zum nächsten, erzählen bunte , oft witzige, manchmal poetische Geschichten, schillern, wogen elegant von Jazzwaltz zu New Orleans Groove, von Brazil zu alternative Songwriting, von Klanggedichten mit harmonischen Referenzen an die klassische Moderne bis zum kafkaesken Absurd-Rhumba.

Der gemeinsame Nenner all dessen ist die einzigartige musikalische Sprache, die diese beiden Künstlerinnen/besonderen Protagonistinnen der Österreichischen Jazzszene miteinander gefunden haben. Mit der Leichtigkeit der Könner, mit Präzision und Virtuosität malen sie Stimmungsbilder in wunderbaren Schattierungen und dynamischen Abstufungen. Listen closely! (Christian Bakonyi)

Nika Zach: vocals
Julia Siedl: piano


Vergangene Termine