Diverses · Literatur

Andrea Nagele: Alpen, Adria und Mord


Eine mörderische Matinee Andrea Nagele, Lesung. Tatort-Musik: CHL Christian Lehner, Gitarre.

Vier Kärnten- und drei Adria-Krimis stammen bislang aus der Feder der Psychotherapeutin Andrea Nagele. Allen gemeinsam ist die geschulte Sicht auf die Psyche von Tätern und Opfern. Auf Schloss Albeck liest Andrea Nagele quer durch ihre Kriminalromane zwischen Klagenfurt und Grado: Commissaria Maddalena Degrassi trifft auf Kriminalinspektor Simon Rosner. Im Gegensatz zu Donna Leon erscheinen Andrea Nageles Krimis auch in italienischer Sprache: Der erste Grado-Thriller wurde im Frühsommer auch in italienischer Sprache veröffentlicht und hier wie dort zum Bestseller: „Grado sotto la pioggia/Grado im Regen“. Moderation und Tatort-Musik: Christian „CHL“ Lehner.

Andrea Nagele ist mit Krimi-Literatur aufgewachsen, studierte Philosophie und promovierte über den Psycho-Thriller „Das Schweigen der Lämmer“. Knapp 15 Jahre lang leitete sie ein psychotherapeutisches Ambulatorium; heute arbeitet sie als Autorin und betreibt in Klagenfurt eine psychotherapeutische Praxis. Mit ihrem Mann lebt sie in Klagenfurt am Wörthersee und in Grado.

Christian „CHL“ Lehner begann sein Musikprojekt CHL vor 16 Jahren mit dem Ziel, ausgewählte Klassiker des Austropop und (vor allem) selten Gehörtes aus der umfangreichen Schatzkiste der österreichischen Dialektszene vor dem Vergessen zu bewahren. Als Solo-Interpret CHL begleitet er Lesungen von Kärntner AutorInnen mit Moderation und Autorengesprächen sowie mit auf die Texte abgestimmten Liedern.

Aktuelle CD: „CHL.plus singen Danzers schmutzige Lieder“ (Monte Maroni Records)


Vergangene Termine