Klassik

Andrea Eckert: Greta


Sie ist Sängerin, lebt aus dem Koffer und kennt die ganze Welt. Und die Welt kennt sie. Ihr Name ist Greta Keller. In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts ist sie eine der gefragtesten Künstlerinnen und „Grande Dame“ ihrer Zeit. Ihre Lieder und Geschichten entführen in die mondänen Clubs, die Theater und Konzertsäle von St. Moritz, New York, Rio de Janeiro, Berlin und Paris, wo die Sängerin mit der „rost-roten Stimme“ eine Welt beschwört, die es vielleicht niemals gab, nach der sich jedoch jeder zu sehnen beginnt, der Greta singen hört… In ihrem privaten Leben schmeckt die Einsamkeit oft bitter, ist die Liebe nicht selten erloschen und die Kunst des Überlebens erscheint maßgeblich. Doch bleibt sie stets guten Mutes, verliert niemals ihren Humor und ihre Liebe zur Musik…
Eine Reise durch bewegte Zeiten. Sehnsuchtsvoll, bewegend, unterhaltsam.

Buch & Regie: Rupert Henning


Vergangene Termine