Klassik

Andrè Schuen, Bariton, Daniel Heide, Klavier


Der aus dem ladinischen La Val (Südtirol) stammende und am Mozarteum Salzburg ausgebildete Bariton Andrè Schuen ist einer der aufregendsten jungen Liedsänger von heute, der auch auf der Opernbühne und im Konzertsaal reüssiert; Auftritte führten ihn u.a. nach Wien, Salzburg, Berlin, München, London, Tokio und nach Lateinamerika. Andrè Schuen, dem das Publikum der Schubertiade noch öfter begegnen wird, nimmt bei seinem heutigen Konzert seine Zuhörer mit auf eine „Reise nach Italien“ mit ausgewählten Liedern von Schubert, Liszt und Tosti sowie ladinischen Volksliedern. Sein Partner am Klavier ist Daniel Heide, einer der versiertesten Liedpianisten von heute.

»Reise nach Italien«
Franz Schubert: Auf der Bruck, Der Wanderer an den Mond, Nachtstück, Die Sterne
Felix Dapoz: Ben danter mile steres (ladinisches Volkslied)
Jepele Frontull: Nos salvans (ladinisches Volkslied)
Felix Dapoz: Alalt al ci (ladinisches Volkslied)
Franz Schubert: Der Wanderer (D 649), Wandrers Nachtlied II, Auf der Donau, Willkommen und Abschied
Franz Liszt: Tre sonetti di Petrarca
Francesco Paolo Tosti: Quattro canzoni d'Amaranta; L'ultima canzone


Vergangene Termine