Jazz

An Evening with Ed Neumeister


Mit dem Konzert präsentiert Ed Neumeister einen Querschnitt seines musikalischen Schaffens der letzten Jahrzehnte.

Im ersten Teil wird das Publikum auf eine spannende musikalische Reise entführt. Stücke von Thelonios Monk, Duke Ellington, Billy Strayhorn und Eigenkompositionen von Ed Neumeister stehen dabei im Mittelpunkt. Dargeboten wird dieser Teil Solo. Ein Mann, ein Instrument.

Im zweiten Teil des Konzertes wird es voll auf der Bühne des Orpheum Extra. Ed Neumeister präsentiert Kompositionen aus seiner Feder, inklusive zweier Welturaufführungen und einige Stücke seines unlängst erschienenen Jazz Orchestra Albums „Wake Up Call". Unterstützung erhält er dabei vom 20 Studierende umfassenden KUG JazzOrchester.



Es erwartet Sie ein abwechslungsreicher Abend voll unerwarteter Wendungen.



Ed Neumeisters Profil als Posaunist ist das Ergebnis seiner langen und intensiven Erfahrung. Seit mehr als 40 Jahren ist er Teil der internationalen Szene.
Geboren 1952 in Topeka/Kansas , aufgewachsen in der San Francisco Bay Area, begann er bereits im Alter von 5 Jahren seine musikalische Ausbildung auf der Trompete. Mit 9 Jahren wechselte er zur Posaune und war lange Zeit Teil der Musikszene in der San Francisco Bay Area.
1980 zog er in die Ostküsten Metropole New York. Dort war er 15 Jahre lang Mitglied im Duke Ellington Orchestra, 19 Jahre lang in der Mel Lewis Big Band, welche in dieser Zeit zum „Vanguard Jazz Orchestra" wurde. Er spielte unzählige Konzerte und wirkte bei Aufnahme von Stars der Szene wie z.B. Frank Sinatra, Aretha Franklin, Ella Fitzgerald, Sarah Vaughn, Gerry Mulligan, Buddy Rich u.v.a. mit.
Auch die klassische Musik war ihm nie fremd, so spielte er u.a. bei den „New York Philharmonics", der „San Francisco Symphony" und dem „San Francisco Ballet.
1992 bereiste er zum ersten Mal Europa als Solist. Es folgten Einladungen vieler unterschiedlicher Formationen als Gastsolist, Komponist , Arrangeur und Bandleader.
Sein Arrangement von „A Nightingale sang in Berkeley Square" wurde für den renommierten Grammy nominiert.
Im Laufe seiner Karriere widmete er sich mehr und mehr dem Komponieren und der Leitung unterschiedlicher Ensembles. Als Bandleader betreibt er auch eigene Projekte, so z.B. das „NeuHat Ensemble" in New York und das „ENJO Ed Neumeister Jazz Orchestra" in New York und Los Angeles. Unter eigenen Namen veröffentlichte er bisher sieben CDs.
Seit 2007 ist Ed Neumeister auch in der Filmindustrie als Arrangeur tätig. Im Zuge dessen konnte er einen Beitrag zur Filmusik einiger „Blockbuster" wie z.B. „Inception", „Sherlock Holmes", „The Dark Night" und den „2012 Academy Awards" (Oscars) leisten.
Seit 1999 ist er Professor für Jazz-Posaune am Institut Jazz der Kunstuniversität Graz. Mit Oktober 2017 wird er einen neuen Lebensabschnitt beginnen und die Leitung der Posaunenklasse an seinen Nachfolger übergeben.


Vergangene Termine