Jazz

Amira Medunjanin & Ensemble


Die Sängerin Amira aus Sarajevo wird in ihrer Heimat als neue Interpretin der Sevdalinke – bosnischer Liebeslieder – verehrt. Die traurigen Liebeslieder der Bosniaken werden manchmal mit dem Fado der Portugiesen oder dem Blues des Mississippi-Deltas verglichen.

Sie ist die Bosnische Billie Holiday! Amira Medunjanin verschmilzt mit ihrer betörenden Stimme Sevdah und Jazz zu samtiger, melancholischer, berührender Musik. Sevdah lässt sich am besten umschreiben mit Sehnsucht, Schwermut, Melancholie, unerfüllte Liebe, ein fieberhaftes Begehren, das den Liebenden wie Malaria heimsucht. Die Sevdah ist ein Lebensgefühl, das jenem des Fado Portugals ähnelt. Amira ist eine der bedeutendsten Interpretinnen der Musik ihrer Heimat. Sie wurde in Sarajevo geboren und lernte von ihrer Mutter die schönsten Sevdalinke (Sevdah-Lieder). Fasziniert von der mündlich überlieferten Gesangstradition Bosnien-Herzegowinas, hat es sich Amira zur Aufgabe gemacht, den Herzschlag der Sevdah mit ihrer unverwechselbaren Stimme einzufangen. Amiras aktuelles Album „Damar“ hält sich seit Beginn des Jahres in den Top 10 der europäischen World Music Charts. Zum ersten Mal sind auch Neukompositionen dabei. Der an Flamenco erinnernde Stil des Gitarrenvirtuosen Boško Jovic verwandelt Amiras Lieder in eine große Emotionalität, die weit über alle nationalen Grenzen berührt.

Vom englischen Journalisten Gart Cartwright wurde die Sängerin, Menschenrechtsaktivistin und weltweite Botschafterin der Bosnischen Kultur als die „Bosnische Billie Holiday“ bezeichnet, und das beschreibt wohl am besten, wie sie das Innerste der Sevdah nach außen kehrt und innerhalb einer uralten Tradition immer wieder neue musikalische Formen schafft.

Powerful and Passionate. The Guardian
Amira Medunjanin bringt die Sevdah ins 21. Jahrhundert, indem sie neue zeitgemäße Elemente hinzufügt ohne das Ursprüngliche zu verlieren. All About Jazz

Amira Medjunjanin (Gesang), Boško Jovic (Gitarre)


Vergangene Termine