Pop / Rock · World Music · Singer-Songwriter

American Songbirds


Ein Festivalabend mit Ashia & The Bison Rouge, Rachelle Garniez, Kyrie Kristmanson und Daisy Chapman

Nach einer Reihe herausragender und erfolgreicher Konzerte im Frühjahr 2014 geht das American Songbirds Festival ein zweites Mal auf Tournee. Amerika ist im Namen des Festivals zwar fest verankert - kein Kontinent hat die Tradition der Singer/Songwriterinnen so sehr geprägt - doch gibt es auch auf anderen Kontinenten interessante Entwicklungen. In Europa beispielsweise. Deshalb hat das Festival sein Einzugsgebiet etwas erweitert und die Engländerin Daisy Chapman anstelle der Pianistin Stefanie Nilles ins Boot geholt.

Konzert 1: Kyrie Kristmanson Kanada
Die knapp 23-Jährige Kyrie Kristmanson schreibt seltsam einzigartige, pfiffige Songs und klingt dabei wie Björk, wenn diese eine Swamp-Boogie-Queen mit Jazz-Ausbildung wäre.
Kyrie Kristmanson - Gitarre, Gesang, Trompete

Konzert 2: Ashia & The Bison Rouge USA
Kabaresker Eigensinn, divaeske Frechheiten, slawische Sehnsuchtsmomente und verspieltes Chanson - das sind die Fäden, die Ashia & the Bison Rouge zu einem feinen Netz spinnt, in dem sich so mancher Zuhörer gerne verfängt. In den USA gehört Ashia wie Joanna Newsom, Regina Spector oder Amanda Palmer zu der inzwischen viel beachteten Liga junger Künstlerinnen, die durch die Verbindung klassischer Einflüsse mit Pop von sich reden machen.
Ashia - Cello, Gesang
Olga Kwiatek - Violine

Konzert 3: Rachelle Garniez USA
Die durch ihre Konzerte mit Hazmat Modine bekannte Multiinstrumentalistin Rachelle Garniez spielte sich im Laufe der Jahre durch Rock, Blues, Tango, Country, Latin, Klezmer, Jazz und Tin-Pan-Alley-Klassiker. Ihr einmaliges Gespür für das Lied schöpft aus all diesen Einflüssen und "wandelt durch die Gattungen, nichts als süße Trümmer hinterlassend". (The New Yorker)
Rachelle Garniez - Akkordeon, Klavier, Gesang
Tim Luntzel - Bass

Konzert 4: Daisy Chapman Großbritannien

Mit der Wucht ihrer Stimme, der Perfektion ihrer kammermusikalischen Arrangements und der Genialität ihrer Songtexte erzählt Daisy Chapman ihre ganz persönlichen Geschichten.
Daisy Chapman - Klavier, Gesang
Sue Lord - Violine


Vergangene Termine