Theater

Amber Hall - das Böse bleibt


Horror trifft Bühne: War das dunkle Genre bisher dem Kino vorbehalten, betritt mit „Amber Hall“ der Schrecken das Theater und treibt den Puls des Publikums in die Höhe. Genießen Sie die Kunst des Gruselns!

Offenbar hat das Schicksal ein Einsehen mit den jungen Frauen Emily und Alanna. Die beiden Schwestern erben ein Jahr nach dem gewaltsamen Tod ihrer Eltern ein unglaubliches Vermögen. Mit dem Kauf des luxuriösen Herrenhauses „Amber Hall“ samt Bediensteten scheinen sich endlich all ihre Träume von einem sorgenfreien Leben zu erfüllen.

Doch schon nach kurzer Zeit versetzen merkwürdige Geschehnisse Emily in Angst und Schrecken und lassen sie mehr und mehr an ihrem Verstand zweifeln. Bis sich schließlich das düstere Geheimnis von „Amber Hall“ offenbart. Doch da ist es bereits zu spät...

Besetzung: Emily – Amrei Baumgartl; Alanna, ihre Schwester – Daniela Graf; Faith, ihre Freundin und Anwältin – Greta Lindermuth; Miss Milani, die Haushälterin – Dagmar Sickl; Marie, die Köchin – Angela Ahlheim

(Alle Darstellerinnen stammen aus dem KONSE-Schauspielensemble.)

Zum Autor: Lars Lienen studierte an der Folkwang Universität der Künste in Essen und arbeitet als Schauspieler, Regisseur, Musiker und Autor in Deutschland, Österreich und Italien.

Regie und Ausstattung: Michael Weger; Kostümassistenz: Michaela Wuggenig; Regieassistenz: Clemens Luderer; Bühnenbau: Willi Mosser; Technik: Gerald Samonig / Philip Kandler

Dauer: ca. 90 Minuten – keine Pause.


Vergangene Termine