Klassik

Altenburger, Bartolomey, Selditz, Stancul - Beethoven


Oberes Belvedere

1030 Wien, Prinz-Eugen-Straße 27

So., 18.07.2021

11:00

Zum 250. Geburtstag: Großformatig angelegter Beethoven in kleiner Besetzung.

LUDWIG VAN BEETHOVEN zum 250. Geburtstag
C. Altenburger, F. Bartolomey, T. Selditz, J. Stancul
Sinfonie Nr. 2 in D-Dur, op. 36 (Fassung für Klaviertrio)
Sinfonie Nr. 3 in Es- Dur, op. 55, "Eroica" (Fassung für Klavierquartett von Ferdinand Ries)

Einerseits dienten diese „Sparvarianten“ der raschen Verbreitung des Originals und die großen Symphonien in der beliebten Hausmusik-Besetzung erleben zu können, das war für die Angehörigen des Mittelstandes im frühen 19. Jahrhundert ungemein attraktiv und für die Musikverleger die Haupteinnahmequelle. Neben Beethoven gab auch Haydn zahlreiche solcher Arrangements heraus, denn die Nachfrage war enorm. Die 1812 erschienene Fassung der 2. Sinfonie übernahm Beethoven selbst, die Klavierquartett-Fassung der Erioca stammt von Beethovens Schüler Ferdinand Ries.