Klassik

Altenberg Trio


„Musik ist: wie wenn die Seele plötzlich in einer fremden Sprache ihre eigene spräche!“, ein Zitat von ihrem Namensgeber ist das Motto des Altenberg Trios, das sich in seiner jetzigen Besetzung 2012 neu gefunden hat.

Das Trio ist bekannt für seine subtil konzipierten Konzertprogramme. Vertrautes, wie das heitere und vielschichtige Grand Trio Beethovens, steht neben Faures spatem, wunderbar gesanglichem Trio d-Moll, einem außerhalb Frankreichs viel zu selten gespielten Werk. Neue Perspektiven zeigt das Klaviertrio der faszinierenden russischen Künstlerin Lera Auerbach, die sowohl als Komponistin als auch als Schriftstellerin vielfach ausgezeichnet wurde. Das Werk entstand ab 1992, nachdem die junge Musikerin sich auf einer Konzertreise entschloss, erst 17-jährig und fern ihrer Familie, in den USA zu bleiben. Über das herrliche Trio c-Moll ihres Freundes Johannes Brahms schrieb Clara Schumann enthusiastisch: „Noch kein Werk von Johannes hat mich so ganz und gar hingerissen.“

Altenberg Trio:
Christopher Hinterhuber, Klavier
Amiram Ganz, Violine
Christoph Stradner, Cello

Programm:

Gabriel Fauré: Trio d-Moll op. 120
Ludwig van Beethoven: Trio B-Dur op. 11 „Gassenhauer-Trio“
Lera Auerbach: Klaviertrio (1996)
Johannes Brahms: Trio Nr. 3 c-Moll op. 101


Vergangene Termine