Jazz

Alsarah & the Nubatones


Als „Star of Nubian Pop“ wird die Sängerin Alsarah häufig bezeichnet. Aber obwohl sie im Sudan geboren wurde, sieht sie sich selbst im weiteren Umfeld eines auf Musik der Sixties und Seventies Bezug nehmenden „East African Retro Pop“. Auch der Yemen, aus dem Alsarah als Zwölfjährige nach kürzerem Aufenthalt fliehen musste, kommt ins Spiel. Mittlerweile lebt sie in Brooklyn, hat Ethnomusikologie studiert und engagiert sich politisch (The Nile Project). Dennoch sind ihre Konzerte keine Lektionen – es sei denn in Sachen Groove und Intensität: ein mitreißender Streifzug vom Südsudan bis nach Ägypten.


Vergangene Termine