Literatur

Als im Burgenland noch das Schofarhorn ertönte


Eine spannende Reise in eine verlorene Welt ist die im Vorjahr erschienene Dokumentation von Gertraud Tometich. Die Autorin beschreibt darin die Geschichte der jüdischen Bevölkerung von Mattersburg und den umliegenden Orten. Mit teils noch nie veröffentlichtem, historischem Bildmaterial und in bewegenden Zeitzeugen-Berichten erzählt sie über das Mit- und Nebeneinander der verschiedenen Religionsgemeinschaften und von der Vertreibung der jüdischen Volksgruppe durch die Nationalsozialisten.
Auch wenn die jüdische Gemeinde von Mattersburg mit ihrer berühmten Talmudschule im Mittelpunkt der Recherchen steht, so werden die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Verflechtungen mit den jüdischen Unternehmern des Kurorts Sauerbrunn immer wieder miteinbezogen.

Die Buchpräsentation findet am Freitag, 13. Juni um 19.30 Uhr im Veranstaltungsraum der Quelle in Bad Sauerbrunn statt. Das Gespräch mit der Autorin moderiert Wolfgang Weisgram, anschließend gibt es Jiddische Musik mit Joana Feroh Sternwasser, der Stimme des Jiddischen Chansons und Nik Pogonatos am E-Piano sowie Wein & Schmankerl Kosher Style. Zugleich wird auch das Projekt „Bibliothek der Region“ vorgestellt.
Eine Veranstaltung im Rahmen des EU-Projekts „Die Bibliothek der Region“
Eintritt frei


Vergangene Termine