Kabarett · Theater

Alois Frank - Herr Karl


Wer bisher immer glaubte, den typisch österreichischen Raunzer, den Herrn Karl - könne nur der legendäre Helmut Qualtinger verkörpern, der hat Alois Frank noch nie gesehen.

Es war ein Skandal. Noch während der Fernsehsendung artikulierte sich tausendfacher Protest. Die Telefone klingelten, als ginge es um Leben und Tod.
Und in den Tagen darauf schleppten die Briefträger kiloweise empörte Zuschriften in das Hauptgebäude des Österreichischen Fernsehens, in die Redaktionen der Zeitungen und zu den Briefkästen der Autoren Helmut Qual-
tinger und Carl Merz.
Noch Wochen später riefen in deren Wohnungen vorwiegend anonym bleibende Leute an und bellten aufgeregt Beschimpfungen
und sogar Morddrohungen in die Muscheln. Die Zweite Republik geriet wegen dieser Geschichte - ihrer Geschichte - aus den Fugen. Helmut Qualtinger hatte - mit Hut und Hitlerbärtchen, Krawatte und Arbeitsmantel - am 15. November 1961, sechs Jahre nach dem Staatsvertrag, im Fernsehen als "Herr Karl" eine österreichische Lebensgeschichte erzählt:

wie er es sich immer wieder gerichtet und sich mit den jeweils Mächtigen ohne Rücksicht auf Verluste anderer arrangiert hatte:
Bis Vieradreißg war i Sozialist. Das war aa ka Beruf. Hat ma aa net davon leben können...heit wann i war...aber heit bin i darüber hinaus...i hab eine gewisse Reife, wo mir die Dinge gegenüber abgeklärt sind....Später bin i demonstrieren gangen für die Schwarzen...für die Heimwehr...net? Hab i fünf Schilling
kriagt...Dann bin i ummi zum...zu de Nazi...da hab i aa fünf Schilling kriagt... na ja, Österreich war immer unpolitisch....i maan, mir san ja kane politischen
Menschen...aber a bissel a Geld is z`sammkummen,net? Naja - ma hat ja von was leben müssen...

Alois Frank
Absolvent der Schauspielschule Krauss, frei schaffender Schauspieler mit Engagements in Wien, St.Pölten, Linz, Klagenfurt, Art Carnuntum, Sommerspiele Stift Altenburg, Melker Sommerspiele, Theater im Hof/Enns, Next Liberty/Graz, Landestheater Vorarlberg und bei den Bregenzer Festspielen.
Mehr als 800 Auftritte im In- und Ausland mit Solostücken und Lesungen, erfolgreichster
HERR KARL-Darsteller seit Helmut Qualtinger mit 385 Vorstellungen in mehreren Ländern. Mehr als 30 Kino- und TV Produktionen; 1998 bis 2000 Assistent von Harald Krassnitzer im Wiener TATORT-Team.
Zuletzt zu sehen in der ZDF-Produktion "Afrika mon amour" mit Iris Berben und in der ORF-Produktion "Die Geschworene" mit Christiane Hörbiger.


Vergangene Termine